Coronavirus SARS-CoV-2: Fallzahlen für Rheinland-Pfalz

Mainz. Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz: Seit dem letzten Berichtstag gibt es 2.318 neue bestätigte Corona-Fälle, 10 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt 346,1 pro 100.000 Einwohner (vor einer Woche: 407,8). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 4,16 pro 100.000 Einwohner (vor einer Woche: 6,41).

Fallzahlen für Rheinland-Pfalz: 

Kreis, Stand 12.8.2022 Laborbestätigt, seit Beginn der Pandemie Neue Meldefälle Inzidenz der letzten 7-Tage pro 100.000C Landkreis
Gesamt Differenz zum
vorherigen Berichtstag
Hospitali-siert Verstor-ben GenesenA aktuelle FälleB Letzte
7 Tage
Gleicher Zeitraum Vorwoche Rheinland-Pfalz +USAFD <20 Jahre 20-59 JahreE ≥ 60 Jahre Hospitali-sierungF in RLP
+USAFD
Ahrweiler 38364 103 795 109 36766 1489 309 362 236,8 236,8 83,5 302,1 219,5 4,16 Ahrweiler
Altenkirchen 41667 55 999 153 39584 1930 398 458 308,3 308,3 158,2 394,4 256,4 4,16 Altenkirchen
Alzey-Worms 45393 51 1116 213 42304 2876 543 625 415,4 415,3 285,3 501,5 347,7 4,16 Alzey-Worms
Bad Dürkheim 41931 56 936 234 39205 2492 464 574 348,9 348,8 198,7 443,7 285,2 4,16 Bad Dürkheim
Bad Kreuznach 60758 76 661 215 56852 3691 664 842 418,3 418,2 172,0 555,5 343,3 4,16 Bad Kreuznach
Bernkastel-Wittlich 34183 67 846 122 32339 1722 347 418 307,9 303,5 107,6 436,8 215,7 4,16 Bernkastel-Wittlich
Birkenfeld 28578 32 596 160 26799 1619 285 373 352,6 342,3 165,9 435,6 330,2 4,16 Birkenfeld
Bitburg-Prüm 28560 37 520 60 27256 1244 246 255 245,9 238,2 101,0 327,9 191,1 4,16 Bitburg-Prüm
Cochem-Zell 20747 36 338 103 19750 894 176 173 285,8 285,6 124,0 378,6 229,8 4,16 Cochem-Zell
Donnersbergkreis 27259 47 496 122 25703 1434 261 402 345,5 342,2 85,3 458,5 317,5 4,16 Donnersbergkreis
Germersheim 50186 73 1085 214 48582 1390 427 510 331,0 330,9 186,6 421,9 258,8 4,16 Germersheim
Kaiserslautern 46212 81 715 172 42890 3150 592 762 556,8 478,4 301,6 768,3 378,2 4,16 Kaiserslautern
Kusel 23219 21 447 117 21728 1374 220 334 313,8 297,8 219,9 393,0 247,1 4,16 Kusel
Mainz-Bingen 77018 139 1181 299 72115 4604 909 1033 429,7 429,5 248,8 540,6 353,5 4,16 Mainz-Bingen
Mayen-Koblenz 76010 129 1092 240 72366 3404 653 686 304,0 304,0 201,8 419,2 170,0 4,16 Mayen-Koblenz
Neuwied 55444 66 701 266 52830 2348 424 512 231,5 231,5 114,0 302,4 187,5 4,16 Neuwied
Rhein-Hunsrück 37660 57 653 141 35450 2069 453 457 438,1 438,1 244,3 551,3 369,1 4,16 Rhein-Hunsrück
Rhein-Lahn-Kreis 39296 95 754 123 36964 2209 404 554 329,6 329,6 195,6 439,9 229,6 4,16 Rhein-Lahn-Kreis
Rhein-Pfalz-Kreis 51053 63 849 293 48537 2223 394 422 254,6 254,6 134,0 345,4 179,1 4,16 Rhein-Pfalz-Kreis
Südliche Weinstr. 37510 45 944 187 36106 1217 224 418 202,2 202,2 96,9 258,0 172,4 4,16 Südliche Weinstr.
Südwestpfalz 30419 91 638 146 28045 2228 465 550 489,9 483,8 280,4 636,2 380,0 4,16 Südwestpfalz
Trier-Saarburg 48200 96 586 136 45533 2531 630 566 418,5 418,1 290,8 554,5 256,0 4,16 Trier-Saarburg
Vulkaneifel 24348 44 289 95 22994 1259 202 288 333,9 333,9 155,5 447,2 257,0 4,16 Vulkaneifel
Westerwaldkreis 72360 125 1496 245 69908 2207 762 837 375,7 375,7 234,9 440,4 351,5 4,16 Westerwaldkreis
KS Frankenthal 16695 29 296 91 15868 736 134 151 274,9 274,9 129,3 366,0 212,3 4,16 KS Frankenthal
KS Kaiserslautern 36941 66 840 239 34291 2411 433 512 434,5 407,9 258,8 533,9 341,7 4,16 KS Kaiserslautern
KS Koblenz 41108 69 519 189 39054 1865 361 376 318,4 318,4 116,1 411,4 256,5 4,16 KS Koblenz
KS Landau i.d.Pf. 16515 37 474 70 15917 528 119 178 254,9 254,9 185,6 308,1 186,8 4,16 KS Landau i.d.Pf.
KS Ludwigshafen 58919 67 1334 443 56316 2160 389 433 225,4 225,4 81,7 264,6 258,3 4,16 KS Ludwigshafen
KS Mainz 82347 128 1481 262 77869 4216 809 1019 372,6 372,3 217,7 440,3 309,1 4,16 KS Mainz
KS Neustadt a.d.W. 18335 32 477 67 17191 1077 225 220 422,1 422,0 198,8 513,6 406,6 4,16 KS Neustadt a.d.W.
KS Pirmasens 12402 25 381 102 11549 751 156 172 388,3 388,2 259,6 518,6 265,2 4,16 KS Pirmasens
KS Speyer 19620 26 385 122 18614 884 113 181 222,7 222,7 76,8 290,3 194,3 4,16 KS Speyer
KS Trier 35693 76 369 60 33838 1795 476 457 430,1 429,9 283,5 513,1 326,4 4,16 KS Trier
KS Worms 31428 28 937 160 29510 1758 303 340 363,1 363,1 221,8 473,1 253,6 4,16 KS Worms
KS Zweibrücken 11472 50 245 29 10511 932 215 262 632,3 632,0 267,1 774,1 607,5 4,16 KS Zweibrücken
Rheinland-Pfalz 1417850 2318 26471 5999 1341134 # 70717 14185 16712 346,1 343,0 187,0 442,2 276,0 4,16 Rheinland-Pfalz

 

Anmerkungen zur Tabelle
Dargestellt sind ausschließlich mittels PCR laborbestätigte Meldefälle.

A Genesen wurde wie folgt definiert:

  1. a) nicht-verstorben, nicht-hospitalisiert und vor mehr als 21 Tagen ab Datenstichtag erkrankt
  2. b) nicht-verstorben, hospitalisiert gemeldet und vor mehr als 28 Tagen ab Datenstichtag erkrankt
  3. c) nicht-verstorben, Hospitalisierung unbekannt und vor mehr als 28 ab Datenstichtag Tagen erkrankt

Sofern kein Erkrankungsdatum vorliegt, wird das geschätzte Erkrankungsdatum aus Meldedatum minus mittlerem Meldeverzug von derzeit 5 Tagen verwendet.

B Errechnet als Differenz aus Gesamtzahl der laborbestätigten Fälle, Verstorbenen und Genesenen.

C COVID-19 Erkrankungen mit Meldedatum der letzten 7 Tage ab Datenstichtag, pro 100.000 Einwohner. Bitte beachten Sie, dass die Gesamtinzidenz der Meldungen in den letzten 7 Tagen für Rheinland-Pfalz /100.000 Einwohner das mit der Bevölkerungszahl der Gebietseinheit gewichtete Mittel und nicht deren arithmetisches Mittel ist.

D USAF = U.S. Armed Forces; Berechnung der Inzidenz /100.000 unter Berücksichtigung der mit Stand vom 18.10.2021 in der Gebietseinheit stationierten U.S. Streitkräfte

E beinhaltet <1% Fälle ohne Altersangabe

F Für die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz (Schutzwert) wird ein landesweiter Wert berichtet. Die 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz bestimmt sich nach der Zahl der Hospitalisierungen unter den SARS-CoV-2-Fällen mit Meldedatum innerhalb der letzten 7 Tage je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner im Land Rheinland-Pfalz. Eine Hospitalisierung ist die stationäre Aufnahme in ein Akutkrankenhaus aufgrund von COVID-19, unbekannter oder anderer bekannter Ursache.

# Die Summe der in Rheinland-Pfalz bereits von COVID-19 Genesenen kann aufgrund eines unterschiedlichen Datenstandes und Bewertungsalgorithmus von der auf dem RKI-Dashboard abweichen.

KS = kreisfreie Stadt

Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung kritisiert Woelki

Köln/Berlin (dpa) – Die Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Kerstin Claus, hat den Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki wegen seines Umgangs mit Missbrauchsbetroffenen kritisiert. Zwischen den Aussagen des Erzbistums und der Wahrnehmung der Betroffenen liege «offenkundig eine Kluft», sagte Claus dem «Kölner Stadt-Anzeiger». Die jüngste Erklärung von Woelkis Stellvertreter Guido Assmann reiche nicht aus, um die Vorwürfe auszuräumen.

Der «Kölner Stadt-Anzeiger» hatte in der vergangenen Woche offen gelegt, dass PR-Berater Woelkis Ende 2020 auf dem Höhepunkt der Auseinandersetzung um die Aufarbeitung des Missbrauchsskandals im Erzbistum Köln Pläne für dessen «Überleben» im Amt entworfen hatten. Dem Bericht zufolge schlugen ihm die Kommunikationsexperten vor, den Beirat von Betroffenen sexuellen Missbrauchs auf seine Seite zu ziehen. Tatsächlich konnte Woelki den Beirat dann dazu bewegen, seine Linie zu unterstützen. Assmann wies den Vorwurf der Instrumentalisierung jedoch zurück. Weiterlesen

Lehrkräfte arbeiten häufiger in Teilzeit

Wiesbaden (dpa) – Die Teilzeitquote unter Lehrerinnen und Lehrern ist im Schuljahr 2020/2021 auf den höchsten Stand seit rund zehn Jahren gestiegen. 279.000 Lehrkräfte arbeiteten in Teilzeit, das sei ein Anteil von knapp 40 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Seit 2011 mit 39 Prozent sei das die höchste Teilzeitquote. Weiterlesen

Jugendamt zuständig für erschossenen 16-Jährigen

Dortmund (dpa/lrs) – Der in Dortmund durch Schüsse aus einer Polizei-Maschinenpistole getötete Jugendliche ist wohl erst wenige Tage vor dem Einsatz in der Stadt untergebracht worden. Das teilte die Stadt Dortmund am Freitag auf Nachfrage mit. Für ihn zuständig ist das Jugendamt im Rhein-Pfalz-Kreis, weil er nach seiner Ankunft in Deutschland nach dem sogenannten Königsteiner Schlüssel – der die Verteilung von Flüchtlingen regelt – Rheinland-Pfalz zugewiesen worden war. Weiterlesen

Feuerwehr kann Einsatzkosten von Rettungsdienst verlangen

Koblenz (dpa/lrs) – Die Feuerwehr kann in bestimmten Fällen von Rettungsdiensten die Erstattung ihrer Einsatzkosten verlangen. Das geht aus einem am Freitag veröffentlichten Urteil des Oberverwaltungsgerichts in Koblenz hervor (Az. 7 A 10018/21.OVG). Ein solcher Fall liege vor, wenn die Feuerwehr zur Unterstützung angefordert werde und nur vor Ort sei, um eine Aufgabe des Rettungsdienstes zu übernehmen, erklärten die Richter. Dies sei etwa beim Transport von verletzten Menschen der Fall. Gegen diese Regelung des rheinland-pfälzischen Brand- und Katastrophenschutzgesetzes gebe es keine Bedenken. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

 

 

 

Urteil: Verbot unangemeldeter Corona-Proteste rechtens

Koblenz/Andernach (dpa/lrs) – Die Verbote unangemeldeter Demonstrationen gegen Coronamaßnahmen dieses Jahr in Koblenz und Andernach waren rechtens. Die Anordnungen der Behörden gegen die sogenannten Montagsspaziergänge seien verhältnismäßig gewesen, entschied das Verwaltungsgericht in Koblenz in am Freitag veröffentlichten Urteilen (Az. 3 K 268/22.KO und 3 K 269/22.KO). Es sei nicht zu beanstanden, dass sie aufgrund der Erfahrungen bei früheren Veranstaltungen dieser Art von erneuten Verstößen gegen die Pandemieregeln ausgegangen seien und die Gefährdung der Bevölkerung durch die Omikron-Variante als sehr hoch eingestuft hätten.

 

Zeugin in Prozess: Nebenangeklagter schilderte Angst

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Im Mordprozess um die tödlichen Schüsse auf zwei Polizisten Ende Januar bei Kusel (Pfalz) hat eine Vernehmungsbeamtin eine Tatortbegehung mit einem der beiden Angeklagten detailliert geschildert. Der 33-Jährige habe dabei angegeben, er habe in der Tatnacht befürchtet, von seinem 39 Jahre alten damaligen Komplizen getötet zu werden, sagte die Polizistin am Freitag im Landgericht Kaiserslautern.

Der 39-Jährige habe demnach den 33-Jährigen aufgefordert, am Tatort verlorene Dokumente zu suchen und ihn bedroht: «Mach, sonst leg ich dich nebendran», sagte die Polizistin am zwölften Verhandlungstag. Ähnliches hatten auch bereits andere Vernehmungsbeamte geschildert. Die Begehung mit Statisten am Tatort fand demnach 18 Tage nach der Tat statt. Weiterlesen

Ministerpräsidentin Dreyer mit Coronavirus infiziert

Mainz (dpa) – Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Nach dem positiven Test habe sie sich mit Erkältungssymptomen in häusliche Isolation begeben, teilte eine Sprecherin der Staatskanzlei am Freitag in Mainz mit. Alle Präsenztermine der Regierungschefin für die kommende Woche wurden abgesagt. Dreyer gehe aber von zuhause aus ihren Dienstgeschäften nach, sagte die Sprecherin.

 

 

Viel Sonnenschein am Wochenende: Ab Montag Regen möglich

Offenbach (dpa/lrs) – Den Menschen in Rheinland-Pfalz und im Saarland steht ein sonniges und heißes Wochenende bevor. Die Höchstwerte liegen am Freitag zwischen 29 und 33 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Offenbach mitteilte. Wegen der Trockenheit herrsche weiterhin verbreitet eine hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr der Stufen vier oder fünf. Weiterlesen

Zwei Dachgeschossbrände: Zwei Männer verletzt

Trier (dpa/lrs) – Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Trier sind am frühen Freitagmorgen zwei Männer verletzt worden. Das Feuer war in einer Wohnung im Dachgeschoss ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Der 45 Jahre alte Bewohner habe sich mit schweren Brandverletzungen auf den Balkon gerettet und sei von dort aus in ein Sprungtuch der Feuerwehr gesprungen. Er wurde in eine Spezialklinik gebracht. Weiterlesen

Flüchtige Diebe in Bitburg

Bitburg. Am Freitagmorgen, den 12.08.2022, um 01:24 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizei Bitburg im Begegnungsverkehr ein PKW in der Trierer Straße in Bitburg auf. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja