Schweitzer stellt Arbeit der Transformationsagentur vor

Mainz (dpa/lrs) – Digitalisierung, automatisierte Arbeitsabläufe, nachhaltiges Wirtschaften und eine alternde Gesellschaft: Die Arbeitswelt ist im Wandel. «Produkte und Prozesse müssen sich ändern, sonst drohen Unternehmen vom Markt zu verschwinden», sagt der rheinland-pfälzische Arbeitsminister Alexander Schweitzer. Das Thema beschäftigt die Ampel-Regierung schon lange. Ein Transformationsrat unter Leitung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat sich in der vergangenen Wahlperiode bereits damit beschäftigt. Weiterlesen

Funklöcher bleiben ein Ärgernis

Heidelberg (dpa) – Obwohl Deutschlands Mobilfunk-Firmen regelmäßig Fortschritte beim Netzausbau verkünden, bleiben Funklöcher aus Sicht der Handynutzer ein gravierendes Problem.

Wie eine Umfrage des Vergleichsportals Verivox ergab, haben 53 Prozent der Bürgerinnen und Bürger oft oder sehr oft Netzausfälle oder abgebrochene Verbindungen. Bei Pendlern liegt der Wert sogar bei 62 Prozent. Vor allem in der Bahn und auf Autobahnen ärgern sich viele Menschen über schlechte Verbindungen. Die repräsentative Umfrage wurde im März durchgeführt, 1011 Menschen ab 18 Jahren nahmen den Angaben zufolge teil. Weiterlesen

Innenminister über Chatgruppe: «Das ist Rechtsterrorismus»

Mainz (dpa/lrs) – Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) hat den Schlag der Behörden gegen eine Chatgruppe aus sogenannten Reichsbürgern und Gegnern der Corona-Politik in neun Bundesländern als Beleg für eine «wehrhaften Demokratie» bezeichnet. Die Bürger könnten sich darauf verlassen, dass sie vom Staat geschützt werden. «Die politische Bewertung: Das ist Rechtsterrorismus», sagte Lewentz am Donnerstag in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz über die Pläne der Gruppierung. Weiterlesen

Beschuldigte aus Telegram-Chatgruppe in Untersuchungshaft

Koblenz (dpa) – Gegen die vier zunächst vorläufig festgenommenen Beschuldigten in einer Telegram-Chatgruppe, die Anschläge und die Entführung von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) geplant haben sollen, ist Haftbefehl erlassen worden. Das Amtsgericht Koblenz habe Untersuchungshaft angeordnet, teilte die Generalstaatsanwaltschaft in Koblenz am Donnerstag mit. Die Beschuldigten hätten keine Angaben gemacht und kämen nun in verschiedene Untersuchungshaftanstalten in Rheinland-Pfalz. Weiterlesen

Lauterbach «bestürzt» über mutmaßlichen Entführungsplan

Husum/Berlin (dpa) – Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach ist nach eigenen Worten «bestürzt» angesichts der Berichte über einen möglichen Entführungsplan gegen ihn. Der SPD-Politiker bedankte sich am Donnerstag am Rande eines Klinik-Besuchs in Husum in Schleswig-Holstein bei den ermittelnden Behörden und dem Bundeskriminalamt «für den guten Schutz und die Überwachung. Davon habe ich offensichtlich profitiert und dafür bin ich sehr dankbar», sagte er. Zum Stand der Ermittlungen könne er nichts sagen. Weiterlesen

Twitter-Aktionär verklagt Tesla-Chef Musk wegen Wertpapierbetrugs

Hat Elon Musk bei seinem Einstieg bei Twitter illegal getrickst? Das werfen ihm zumindest andere Twitter-Aktionäre vor. Der reichste Mann der Welt soll seine Aktien-Käufe später offengelegt haben, als es das US-Wertpapiergesetz erlaubt.

New York (dpa) – Tesla-Chef Elon Musk droht nach seinem Einstieg als Großinvestor bei Twitter rechtlicher Ärger. Ein Aktionär des Unternehmens startete am Dienstag wegen angeblichen Wertpapierbetrugs eine potenzielle Sammelklage gegen den Multimilliardär bei einem Gericht in New York. Das teilte die zuständige Anwaltskanzlei in Boston mit. Der Klage werden sich erwartungsgemäß schnell weitere Aktionäre anschließen, die sich ebenfalls übervorteilt sehen. Weiterlesen

Cyberattacke: Pumpenhersteller KSB stoppt vorerst Produktion

Frankenthal (dpa/lrs) – Wegen einer Cyberattacke hat der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB aus Frankenthal (Pfalz) die Produktion in Deutschland bis zum 20. April eingestellt. «In anderen Ländern wird auf Basis der lokalen Lage entschieden», sagte ein Firmensprecher am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. «Wir haben in der vergangenen Woche Unregelmäßigkeiten festgestellt und nach Rücksprache mit externen Spezialisten die Server vom Netz genommen.»

Das Unternehmen habe Strafanzeige erstattet und arbeite eng mit der Abteilung für Cyber-Kriminalität des Landeskriminalamts zusammen. «Wir versuchen zurückzuverfolgen, über welche IP-Adressen der Angriff erfolgt ist.» Zuvor hatten mehrere Medien über den Produktionsstopp berichtet. Der Sprecher hatte zunächst gesagt, die Produktion sei weltweit gestoppt worden. Dies hatte er dann später berichtigt. Weiterlesen

Deutsche Glasfaser startet Tiefbauarbeiten in Lösnich

Lösnich. Deutsche Glasfaser, der führende Glasfaserversorger für den ländlichen Raum, startet in der kommenden Woche die Tiefbauarbeiten für das Glasfasernetz in Lösnich. Damit ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einem schnellen und zukunftssicheren Glasfasernetz in Lösnich erreicht. Der von Deutsche Glasfaser beauftragte Baupartner Geodesia beginnt zeitnah mit den Hausbegehungen. Weiterlesen

Besch bekommt schnelle Glasfaseranschlüsse bis ins Haus

Perl. Bereits vor einigen Jahren hat inexio Glasfaserkabel bis in den Ortsteil Besch verlegt und so Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s ermöglicht. Nun geht die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser – inexio ist seit 2020 Teil der Unternehmensgruppe – als Digital-Versorger der Regionen konsequent den nächsten Schritt und sorgt für echte Glasfaseranschlüsse für jeden Haushalt. Damit surfen die Bürgerinnen und Bürger in Zukunft mit Höchstgeschwindigkeit im Internet. Weiterlesen

Polizeieinsatz gegen Hasskommentare in sozialen Netzwerken

Wiesbaden (dpa) – Im Kampf gegen Hasskommentare in sozialen Netzwerken haben Ermittler in acht Bundesländern Wohnungen durchsucht und Verdächtige vernommen.

Wie das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden mitteilte, war der Einsatz Teil eines europaweiten Aktionstages, an dem sich zwölf Staaten beteiligten. In Deutschland wurden demnach gestern in Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Sachsen-Anhalt mehr als 50 Maßnahmen vollstreckt. Weiterlesen

Deutsche Start-ups bei Finanzierungen in Europa mit vorn

Frankfurt/Main (dpa) – Deutsche Start-ups haben laut einer Studie im europäischen Vergleich aufgeholt und spielen bei großen Finanzierungen in der Spitze mit.

Die Hälfte der zehn größten Geldspritzen von Investoren in Europa ging 2021 an hiesige Wachstumsfirmen, zeigt eine Erhebung der Prüfungsgesellschaft EY. «Das ist ein starkes Signal für die Relevanz des deutschen Tech-Ökosystems im internationalen Vergleich», sagte EY-Partner Thomas Prüver. Deutschland habe sich von Frankreich abgesetzt. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja