Nachruf – Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Mit Jacques Berndorf verlieren wir einen Pionier des Regional-Krimis

„Jacques Berndorf hat die Literaturszene in Rheinland-Pfalz und insbesondere in der Eifel nachhaltig geprägt. Wir werden ihn schmerzlich vermissen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Tod des Krimiautors und Journalisten. Berndorf ist am vergangenen Sonntag im Alter von 85 Jahren verstorben.

„Jacques Berndorf war ein Pionier des Regional-Krimis. Durch ihn wurde die Eifel zu Deutschlands einflussreichster Krimi-Region, unter anderem mit dem kulturellen Aushängeschild ‚Tatort Eifel‘“, so die Ministerpräsidentin weiter. „Gleichzeitig erzählen seine Romane nicht nur von Verbrechen, sondern nehmen Land und Leute aufmerksam in den Blick.“

Die Ministerpräsidentin drückte den Angehörigen des Autors ihr tief empfundenes Beileid aus.

Jacques Berndorf wurde 1936 als Michael Preute in Duisburg geboren und arbeitete viele Jahre als Journalist. Mitte der 1980er Jahre zog er in die Eifel, wo er seine Karriere als erfolgreicher Autor begründete. Seine „Eifel-Krimis“ lenkten große Aufmerksamkeit auf die rheinland-pfälzische Region und legten die Grundlage dafür, dass die Eifel heute ein Zentrum der Kriminalliteratur ist. 2007 wurde Jacques Berndorf mit dem Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja