Corona-Krisenstab im Landkreis Vulkaneifel beschließt: Änderung in der Kontaktnachverfolgung

Nach einem einstimmigen Beschluss des Corona-Krisenstabes wird das Kontaktpersonenmanagement des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Vulkaneifel wie folgt umgestellt:

Telefonische Kontaktaufnahme des Gesundheitsamtes nur noch in Ausnahmefällen

Angesichts der hohen Zahlen kann der Großteil der Infektionsfälle und der Haushaltsangehörigen zukünftig nicht weiter ermittelt werden. Kontaktpersonen werden zudem durch Gesundheitsämter nicht weiter verfolgt, vielmehr besteht die Notwendigkeit, dass Infizierte aktiv ihre Kontaktpersonen ansprechen. Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Vulkaneifel wird also somit nur noch in Ausnahmefällen bei den Corona-Infizierten bzw. deren Kontaktpersonen anrufen.

Auf Grundlage der hohen Anzahl der täglichen Neuinfektionen und überlasteten Laborkapazitäten bei gleichzeitig verkürzten Quarantänezeiten macht die bisherige Vorgehensweise aus medizinischer Sicht keinen Sinn mehr. Die Infektionsketten lassen sich aktuell nicht mehr ermitteln und damit auch nicht unterbrechen. Daher muss sich das Gesundheitsamt auf besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen konzentrieren, etwa in Alten- und Pflegeheimen oder bei möglichen „Superspreader-Ereignissen“. Für Schulen und Kindertagesstätten gibt es gesonderte Regelungen. Darüber hinaus werden

dort regelmäßige Tests durchgeführt, die im Infektionsfalle zur Quarantäne führen.

In der jetzigen Situation ist ein höherer Grad der Eigenverantwortlichkeit gefordert.

Unter https://www.vulkaneifel.de/buergerser-vice-verwaltung/corona/corona-downloads.html finden die Bürgerinnen und Bürger Informationen zu

  • Corona-Infektionen
  • Quarantäneregelungen
  • Testmöglichkeiten sowie
  • Impfstatus

Darüber hinaus gehende Fragen können schriftlich über die Kontaktmailadresse des Gesundheitsamtes gesundheitsamt@vulkanei-fel.de mit unbedingter Angabe der telefonischen Erreichbarkeit zwecks etwaigen Rückrufs geklärt werden.

Die Quarantäne- /Genesenenbescheinigung wird automatisch mit Ablauf der Quarantäne/ häuslichen Isolation postalisch zugestellt. Von weiteren diesbezüglichen Anrufen bitten wir daher Abstand zu nehmen.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja