Endgültiges Ergebnis der Europawahl bestätigt

Eine Person wirft einen Wahlzettel ein.

Mainz. Das endgültige Ergebnis der Europawahl in Rheinland-Pfalz steht fest: Die CDU ist, wie auch schon beim vorläufigen Ergebnis, mit 30,7 Prozent der abgegebenen Stimmen klar stärkste Kraft. Das teilte der Landeswahlleiter nach einer Sitzung des Landeswahlausschusses am Freitag mit. Das beim vorläufigen Landesergebnis ermittelte Stimmenverhältnis ändere sich nicht.

Eine Person wirft einen Wahlzettel ein.
Foto: Harald Tittel/dpa

Die SPD behauptete demnach mit 17,5 Prozent den zweiten Platz, den dritten Platz bei der Europawahl in Rheinland-Pfalz belegte die AfD mit 14,7 Prozent. Die Grünen kamen auf 9,3 Prozent. Die FDP erzielte 5,9 Prozent, die im rheinland-pfälzischen Landtag vertretenen Freien Wähler kamen auf 5,2 Prozent. Die neue Partei BSW von Sahra Wagenknecht holte 4,7 Prozent der Stimmen in Rheinland-Pfalz.

Nach dem endgültigen Ergebnis lag die Wahlbeteiligung bei der Europawahl in Rheinland-Pfalz bei 66,5 Prozent. 98,8 Prozent der abgegebenen Stimmen waren demnach gültig. (dpa/lrs)

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen