Betrüger entwenden 170.000 Euro Bargeld von 83-Jähriger

Braunschweig (dpa) – 170.000 Euro Bargeld haben Betrüger von einer Seniorin in Braunschweig erbeutet. Ein unbekannter Mann hatte sich am Donnerstag bei der 83-Jährigen als Polizeibeamter ausgegeben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Wegen angeblicher Einbrüche in der Nähe begleitete er die Frau den Angaben zufolge in ihre Wohnung, um gemeinsam «ihre Wertsachen zu überprüfen». Nachdem sie ihm alles gezeigt hatte, verließ der Mann die Wohnung wieder.

Kurze Zeit später habe die 83-Jährige das fehlende Bargeld bemerkt und die Polizei verständigt. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich während des Vorfalls vermutlich ein zweiter Täter in die Wohnung geschlichen. Die Polizei konnte zunächst keine Angaben dazu machen, weshalb die Seniorin eine so große Menge Bargeld zuhause hatte.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja